PRÄZISION,
EFFIZIENZ, AGILITÄT

PRÄZISION, EFFIZIENZ, AGILITÄT

Einer der Hauptvorteile der Verwendung einer BPaaS-Plattform zur Verwaltung der eingehenden Daten ist die Verbesserung der Effizienz und der Präzision des Prozesses. Wenn sich Unternehmen nur auf manuelle Prozesse verlassen, riskieren sie falsche Eingaben und Prozessfehler. Menschen sind fehlbar und machen Fehler, vor allem wenn sie viele sich wiederholender Aufgaben in einer kurzen Zeit ausführen. Bei einer manuellen Dateneingabe wird die durchschnittliche Fehlerquote auf ungefähr einen Fehler pro 300 Tastenanschläge geschätzt.6 Das summiert sich schnell und so kommt es, dass ein durchschnittliches Unternehmen davon ausgeht, dass weniger als 20% seiner gesamten Daten korrekt sind.7 Diese Fehler können enorme Kosten für ein Unternehmen verursachen, denn ein simpler Fehler kann schnell eskalieren und exponentielle Schäden anrichten.

Abbildung 3: Die 1-10-100-Regel

Quelle: DQ Global, Why Data Should Be a Business Asset – The 1-10-100 Rule.‘

verfügbar unter: https://www.dqglobal.com/2014/07/08/why-data-should-be-a-business-asset/ Aufgerufen im Oktober 2018.

Abbildung 3: Die 1-10-100-Regel

Quelle: DQ Global, ‚Why Data Should Be a Business Asset – The 1-10-100 Rule.’

verfügbar unter: https://www.dqglobal.com/2014/07/08/why-data-should-be-a-business-asset/. Aufgerufen im Oktober 2018.

Wenn sich Unternehmen nur auf manuelle Prozesse verlassen, riskieren sie falsche Eingaben und Prozessfehler.

Falsch gehandhabte oder verlorene Dokumente können das Markenimage schädigen

Die ausschliesslich manuelle Verarbeitung birgt zudem das Potenzial, wichtige Dokumente zu verlieren oder verlegen. Rund ein Drittel aller Unternehmen hat Schwierigkeiten, in unstrukturierten Dokumenten die Schlüsselinformationen ausfindig zu machen,8 was schwerwiegende Auswirkungen haben kann. Wenn eine dringende Kundenanfrage übersehen wird oder diese Monate zu spät beantwortet wird, kann dies den Ruf der Marke schädigen. Oder wenn eine Rechnung verlorengeht oder mit dem falschen Betrag verarbeitet wird, könnte dies zu enormen Verlusten führen.

Das Unternehmen könnte Schwierigkeiten mit den Regulierungsbehörden bekommen, wenn das verlegte Dokument sensible Daten wie Gesundheits- oder Finanzdaten enthält. Die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) erhöht den Druck weiter, da Unternehmen nun verpflichtet sind, auf Anfrage hin alle möglichen kundenbezogenen Daten ausfindig zu machen, und sie sieht hohe Sanktionen für Verstösse vor.

Mit intelligenter Automatisierung Effizienz verbessern und Flexibilität aufrechterhalten

Automatisierung, die wiederholt bestimmte Regeln befolgt, kann in vielen Fällen weit effizienter und schneller vonstattengehen als manuelle Prozesse und hat auch das Potenzial, Fehler um ein Vielfaches zu reduzieren. Gleichzeitig werden die Prozessinnovation, -entwicklung und -implementierung erleichtert. So hatte z. B. ein Versicherer, der mit SPS zusammenarbeitete, Schwierigkeiten mit der wachsenden Anzahl per E-Mail eingehenden Kundenanfragen, die alle komplexe Daten und Anlagen in unterschiedlichen Dateiformaten hatten. Das Unternehmen erhielt pro Tag 2‘000 E-Mails und nur 30-40% davon wurden korrekt klassifiziert.9 SPS implementierte ein auf künstlicher Intelligenz beruhendes automatisiertes System, das die Genauigkeitsquote verdoppelte. Nicht zuletzt resultierte der reduzierte Einsatz von menschlicher Arbeitskraft in einer wesentlich schnelleren Abwicklung von Prozessen bei 70% geringeren Kosten. Die Mitarbeitenden konnten somit die eingesparte Zeit für komplexere Aufgaben verwenden und dem Unternehmen einen Mehrwert erbringen.

KAPITEL

VERWALTUNG GESAMTER ARBEITSABLÄUFE

KONZENTRATION AUF SCHLÜSSELBEREICHE

VERBESSERUNG DER
KUNDENERFAHRUNG