GESCHÄFTSPROZESSE IM ZEITALTER VON BIG DATA

GESCHÄFTSPROZESSE IM ZEITALTER VON BIG DATA

Was ist BPaaS?

BPaaS involviert Drittanbieter, die den gesamten Geschäftsprozess eines Unternehmens verwalten, mit dem Ziel, entweder die Kosteneffizienz, die Leistung oder beides zu verbessern. Üblicherweise gehörte dazu die Senkung der Arbeitskosten durch die Verlagerung von Betriebsabläufen auf Servicezentren im selben Land (On-Shore) oder in einkommensschwächere Länder (Off-Shore). Heutzutage umfasst BPaaS auch den Einsatz von Automatisierung und anderen hochmodernen Technologien zur Steigerung der Effizienz und Qualität der massgeblichen Geschäftsprozesse. Diese Lösungen können innerhalb eines Unternehmens durch zentralisierte, cloud-basierte Plattformen integriert werden. Die effektivsten BPaaS-Lösungen integrieren Automation und menschliche Arbeitskraft auf einer Plattform und schaffen so einen nahtlosen End-to-End-Prozess, in dem Aufgaben beliebiger Komplexität bearbeitet werden können. Wir bezeichnen dies als Hybridmodell, bei dem die passende BPaaS-Lösung auf die Aufgabe angepasst wird.

Es ist in aller Munde, dass wir im Zeitalter von Big Data leben. Tatsächlich werden bis zum Jahr 2020 schätzungsweise 5.200 Gigabytes (GB) an Daten für jede Person auf der Welt existieren. Insgesamt beläuft sich dies auf ungefähr 40 Zettabytes1 – 57 Mal mehr als jedes einzelne Sandkorn auf allen Stränden der Welt. Bis 2025 wird der digitale Fussabdruck um mehr als das Dreifache auf über 150 Zettabytes zunehmen.2 Dies stellt branchenübergreifend für Unternehmen nicht nur grosse Herausforderungen, sondern auch Chancen dar. Einerseits stehen ihnen noch nie dagewesene Informationen über ihre Geschäftsfelder, Märkte und Kunden zur Verfügung. Andererseits stehen sie gleichzeitig vor der enormen Aufgabe, all diese Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und nachzuvollziehen. Den Unternehmen läuft jedoch die Zeit zur Implementierung der richtigen Prozesse davon. Den Endkunden stehen mehr Kommunikationskanäle als je zuvor zur Verfügung: Briefe, E-Mails, soziale Medien, Chat-Bots und viele andere Kommunikationsmethoden. Sie erwarten auf eine breite Palette an Anfragen eine zeitnahe und sinnvolle Antwort über ihren bevorzugten Kanal.

Die Kundenerwartungen sind geprägt von der neuen Art digitaler Unternehmen, die die Wirtschaft verändern, und sie verlangen zunehmend einen reibungslosen Service von allen Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten. Solche Erwartungen sind jetzt auch im Business-to-Business-Sektor (B2B) anzutreffen, sodass die Unternehmen genau dasselbe Serviceniveau erwarten, das sie von den Konsumgütermarken kennen. Mittlerweile bedeutet der Konkurrenzdruck, dass die Unternehmen ihre operative Effizienz und Effektivität ständig verbessern und mehr mit weniger schaffen müssen.

Bis 2020 werden schätzungsweise 5.200 Gigabytes (GB) an Daten für jede Person auf der Welt existieren.

Quelle: International Data Corporation (IDC)

Datenverarbeitung

Infolgedessen müssen Unternehmen Strategien entwickeln, wie sie die bei ihnen eingehenden Datenvolumen verarbeiten, die relevanten Daten extrahieren und verwenden können, um anschliessend die Bearbeitungszeit und -geschwindigkeit im Prozess zu beschleunigen. In den vergangenen zehn Jahren wurden grosse Fortschritte bei der Verarbeitungskapazität und dem Verarbeitungsmanagement verzeichnet. Das vergangene Jahrzehnt wurde vom Harvard Business Review tatsächlich als das Zeitalter von Big Data bezeichnet.3 Prozessoren sind heutzutage bis zu 60 Mal effizienter als noch vor zehn Jahren.4 Durch Cloud-Computing ist eine höhere Datenspeicherung bei niedrigeren Kosten möglich, sodass Unternehmen ihre Verarbeitungskapazität erhöhen konnten. In der Zwischenzeit hilft die Entwicklung von Edge Analytics den Unternehmen, höhere Datenvolumen effizienter zu verarbeiten. Hierzu werden Algorithmen zur Verarbeitung von Daten auf einem Sensor oder Gerät eingesetzt, bevor sie zu einer zentralen Stelle zur Analyse geschickt werden. Künstliche Intelligenz (KI) hat sich also rasend schnell weiterentwickelt, und ist jetzt zunehmend mehr in der Lage, nicht nur Informationen zu analysieren, sondern auch Entscheidungen zu treffen und den nächsten Schritt durchzuführen.

Abbildung 1: Historische Entwicklung der Geschäftsprozessoptimierung

Prozessoren sind heutzutage bis zu 60 Mal effizienter als noch vor zehn Jahren.

Die Grundlage eines jeden Automatisierungsprojekts
sind strukturierte, digitale Informationen

Obwohl sich Unternehmen in der einzigartigen Position befinden, wachsende Datenvolumen zu verarbeiten und daraus Kapital zu schlagen, nehmen sie diese Gelegenheit oftmals nicht wahr. Heute werden unstrukturierte Daten (noch in der ursprünglichen Form menschlicher Kommunikation) nach wie vor hauptsächlich manuell in ein brauchbares digitales Format gebracht, was zeitund kostenaufwendig sowie fehleranfällig ist. Die durchschnittliche manuelle Verarbeitungszeit für ein 100-seitiges Dokument liegt zwischen zwei bis acht Stunden.5 Strukturierte, digitale Informationen sind das Fundament für jedes Automatisierungsprojekt und müssen effizient und korrekt ausgeführt werden. Üblicherweise besteht innerhalb der Organisation ein Mangel an Integration, die eine effiziente, durchgehende Verarbeitung ermöglicht. Eine Digitalisierung von Daten ist erst dann sinnvoll, wenn sie effizient verarbeitet und den Back- und Front-End-Systemen zeitnah bereitgestellt wurden.

 

Unverbundene Systeme

Die Durchführung von Geschäftsprozessen wird üblicherweise auf verschiedene funktionale Rollen aufgeteilt und hängt von einer Vielzahl von IT-Systemen im Back- und Front-End ab. Diese Systeme sind unverbunden und werden isoliert betrieben, was zu Folgendem führt:

Obwohl Unternehmen mehr und mehr Ressourcen in die Verarbeitung von unstrukturierten Informationen stecken, haben sie damit zu kämpfen, die Lücke zwischen Back- und Front-End-Systemen zu schliessen oder Alt-IT-Kernsysteme zu erneuern. Infolgedessen nimmt der Datenrückstau weiterhin zu und ihre Datenverarbeitungssysteme hinken den Geschäftsanforderungen hinterher (Markt, Kunden, Wettbewerber, Störfaktoren und betrieblicher Druck). Eine schlechte Kundenerfahrung oder verlegte bzw. verlorene wichtige Dokumente sind die Folge, was zu Problemen bei der Compliance führen kann. Vor allem dann, wenn das Unternehmen vertrauliche Informationen handhabt.

KAPITEL

IST BPAAS
DIE LÖSUNG?

PRÄZISION, EFFIZIENZ,
AGILITÄT

VERWALTUNG GESAMTER
ARBEITSABLÄUFE

WIR VERBINDEN DIE PHYSISCHE UND DIE DIGITALE WELT

Prozessexzellenz ist eine Reise. Wenn Sie herausfinden möchten, wie eine BPaaS-Lösung Ihnen helfen kann, die besten Aspekte der digitalen Technologie mit den Vorteilen von On-Shore-, Near-Shore- und Off-Shore-Technik auf einer einzigen Plattform zu kombinieren, dann füllen Sie das Formular aus und einer unserer Mitarbeiter wird mit Ihnen in Kontakt treten.